Ab einem Warenwert von 50 € erfolgt die Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.

Flüssigseife selber machen

Flüssigseife haben viele von uns im Badezimmer oder in der Küche stehen, sie ist praktisch zum Händewaschen, es gibt sie in den verschiedensten Sorten und trotzdem kommt man leider kaum drumherum, sie in einer Plastikverpackung zu kaufen.
Das hat mich sehr gestört und gleichzeitig wollte ich, zumindest in der Küche, nicht auf Flüssigseife verzichten, da ich sie dort einfach praktischer finde als ein normales Stück Seife. Deshalb bin ich auf die Suche nach einem einfachen Rezept gegangen, um Flüssigseife selbst herzustellen. 

Das Rezept, das ich dir jetzt vorstelle, ist wirklich einfach zu machen und eine tolle Alternative zum Kauf in der Drogerie. Die meisten Zutaten davon hast du wahrscheinlich sogar schon Zuhause und du kannst eine alte Flasche mit Pumpender nehmen.

Du benötigst für etwa 500 ml Flüssigseife:

  • Ca. 30g Kernseife oder auch andere Naturseife
  • 500 ml Wasser
  • einen alten ausgewaschenen Pumpender
  • Optional:
  • 1 EL Olivenöl oder Kokosöl 
  • Max. 10 Tropfen ätherisches Öl

 

So geht es:

1. Die Seife mit einer Küchenreibe fein reiben (oder ganz klein hacken), mit dem Wasser in einen Topf geben und mit einem Schneebesen verrühren.

2. Unter Rühren das Ganze zum Kochen bringen.

3. Anschließend den Inhalt des Topfes abkühlen lassen und dabei mehrmals umrühren. 

4. Nun kannst du die optionalen Zutaten hinzufügen. 

5. Zum Schluss das Ganze nochmal ausgiebig umrühren bis eine cremige Masse entsteht und die fertige Seife in die Seifenspender umfüllen. Bei mir ist sie dabei meistens noch etwas lauwarm, so lässt sie sich besser umfüllen. Lass dich von der Konsistenz nicht irritieren, wenn sie dir zunächst sehr flüssig erscheint, im abgekühlten Zustand wird sie noch fester.

Fertig ist deine selbstgemachte Flüssigseife.